Angebote zu "Reife" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

No Inhibition Haarpflege Age Renew Revitalizing...
Bestseller
68,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Age Renew Revitalizing Mask von No Inhibition verleihen Sie Ihrem kraftlosen, matten Haar im Handumdrehen atemberaubenden Glanz. Die intensive Pflegemaske versorgt das Haar mit Feuchtigkeit und verbessert zudem die gesamte Haarstruktur. Wie alle Produkte aus der Age Renew Serie verlangsamt die Maske den Alterungsprozess des Haares. Kraftloses, mattes Haar erstrahlt in einem gesunden Glanz. Für optimale Ergebnisse sollten Sie Ihr Haar zusätzlich mit Produkten aus dem Hause No Inhibition reinigen und pflegen.Luxuriöse Haarmaske für Kraft, Geschmeidigkeit und GlanzDie Age Renew Revitalizing Mask von No Inhibition ist eine intensive Pflegekur, welche die Struktur des Haares verbessern kann. Gleichzeitig wird das kraftlose und reife Haar mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und erhält Geschmeidigkeit und Glanz. Außerdem enthält die Haarmaske luxuriöse Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, organischen Rooibos und Melitane, die das Haar intensiv nähren.Die Pflegemaske wird nach der Haarwäsche, die idealerweise mit dem Revitalizing Shampoo der Serie erfolgt, in das handtuchtrockene Haar einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von zwei bis drei Minuten ist das Produkt mit viel lauwarmem Wasser gründlich auszuspülen.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Babysitter, 94474
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hey, es freut mich das Sie auf mein Profil gestoßen sind. Mein Name ist Kristina und ich mache derzeit meine Mittlere Reife. Um mir nebenbei kleinere Wünsche erfüllen zu können, betreibe ich Babysitting für Verwandte und Bekannte. Durch meine große Familie lernte ich schon Früh den Umgang mit Kindern verschiedener Altersklassen. Des öfteren habe ich auf meine Nichten, diese sind zwischen 0-10 Jahre alt, aufgepasst. Ich kann gute Noten in Deutsch, Englisch und teils Mathe nachweisen, somit wäre ich auch gerne bereit Ihr Kind Schulisch zu Unterstützen. Neben dem Kinderbetreuen ist es für mich selbstverständlich für die Kinder zu kochen, oder Sie im Haushalt zu Unterstützen. Falls Sie mich besser kennenlernen möchten, schreiben Sie mir doch eine Nachricht. Fragen werden gerne beantwortet!

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Collistar Gesichtspflege Special Combination an...
Beliebt
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Special Combination and Oily Skins Sebum-Balancing Anti-Age Treatment von Collistar bekämpft unreine Haut und schützt zugleich vor vorzeitiger Hautalterung.Bekämpft Talgüberproduktion und Hautunreinheiten Nicht nur junge Haut ist von Unreinheiten betroffen - auch reife Haut kann zu viel Talg produzieren und hierdurch Pickel und Mitesser entwickeln. Das Hautfett verstopft die Poren, sodass Entzündungen entstehen und der Teint ölig und ungleichmäßig wirkt. Das Special Combination and Oily Skins Sebum-Balancing Anti-Age Treatment aus der Gesichtspflege-Serie von Collistar wurde speziell für reife unreine Haut entwickelt und bekämpft die Talgüberproduktion, ohne die Haut auszutrocknen.Das Sebum-Balancing Anti-Age Treatment aus der Gesichtspflege-Serie von Collistar enthält einen hochwertigen Komplex aus Vitaminen, die eine klärende Wirkung haben und die Poren von Ablagerungen befreien. Die Hautbalance wird ausgeglichen, Unreinheiten werden eliminiert und der Teint wirkt klarer, matter und reiner. Zugleich wird die Zellerneuerung angeregt und die Kollagenproduktion der Haut gefördert: Reife Haut erhält mehr Festigkeit und wirkt straffer, kleine Falten und Linien werden reduziert und Sie sehen jünger und erholter aus. Ihre Haut wird widerstandsfähiger und vor vorzeitiger Hautalterung, die durch schädliche Umwelteinflüsse hervorgerufen wird, geschützt.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die Mittelschule
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieses Buch behandelt die Mittelschule bzw. die Sekundarstufe I.- Der Kampf um die Schule tobt seit über vier Jahrzehnten. Er ist zum ideologischen Grabenkrieg geworden: Gesamtschule gegen dreigliedrige Schulen, Schule mit oder ohne Disziplin, Noten und Sitzenbleiben. Gelitten haben die Schüler, die Eltern und die Bildung. Wir müssen einen gordischen Knoten durchschlagen. Wir müssen dabei Ordnung in den Bildungsdschungel bringen. In Bayern kommen 40% der Studenten nicht vom Gymnasium. Die Arbeitsagentur nennt 15.937 Studiengänge an deutschen Hochschulen. Für die Bürger muss das Bildungssystem verständlich, durchschaubar und überzeugend werden. Die Eltern müssen über den Weg ihrer Kinder durch die Schule entscheiden. Sie wollen dazu die passenden Angebote. Das ist weder die Gesamtschule noch die dreigliedrige Schule. Wir brauchen nach der Grundschule die neigungs- und begabungsgerechte „Mittelschule für alle“, für die praktisch wie für die theoretisch Begabten. Das führt zu einer Technischen und einer Naturwissenschaftlichen, zur Wirtschaftlichen und zur Sprachlichen Mittelschule. Diese vier Schularten sind nicht gleichartig, aber gleichwertig. Sie schliessen mit der Mittleren Reife ab. An die Mittelschule schliessen sich die Technische und Naturwissenschaftliche, die Sprachliche und die Wirtschaftliche Oberschule an. Hinzu kommt noch die Lehre mit der Berufsoberschule. Wir brauchen ab der Mittleren Reife einen dualen Bildungsweg bis zum Hochschulabschluss. Das ist dann ein typisch deutscher Weg. Wir lernen fürs Leben. Wir müssen am Ende jeder Schulstufe das können, was wir im nächsten Lebensabschnitt brauchen. Dabei müssen wir unterscheiden: Was ist an Wissen und Können wichtig und unverzichtbar, was nett und erfreulich, wenn wir es können? Das ergibt den Unterschied zwischen „Lernfächern“ und „Lehrfächern“. In den Lernfächern (z. B. Deutsch, Mathe, Englisch) gibt es am Ende jeder Schulstufe staatliche Abschlussprüfungen. Diese legen die Ziele fest, den Weg zu den Zielen wählen die örtlichen Schulen eigenverantwortlich und selbstständig. Das führt zur „Bürgerschule“ und zum Abschied von der staatlichen Obrigkeitsschule. Bei der Bürgerschule liegt die Schulträgerschaft ganz bei der Gemeinde. Die Eltern (Erziehungsberechtigte), die Lehrer (Fachkräfte) und die Gemeinderäte (Träger der politischen und finanziellen Verantwortung) bestimmen gemeinsam das Schulgeschehen. Damit kommen wir zu einem „Schulrat neuer Art“. Hier sind die drei Gruppen gleichberechtigt vertreten (Drittelparität). Ausführungsorgan der Beschlüsse des Schulrats, der laufenden Verwaltungsgeschäfte und Schulleiter ist ein volksgewählter Kulturbürgermeister. Vorbild sind die Schweizer Schulpflegschaften sowie das dänische und niederländische Schulmodell. Es geht!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Ayer Pflege Ayerissime Formula Cream 50 ml
Topseller
91,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue ICH Ihrer Haut wird die absolut luxuriöse und wohltuend besänftigende weiße Cremeformel der AYERISSIME Cream Formula nicht mehr missen wollen! Entwickelt aus der renommierten AYER-Kosmetikexpertise für das anspruchsvolle Pflegebedürfnis trockener und reifer Haut, koppelt diese wissenschaftlichen Zeitgeist, reichen Erfahrungsschatz und pharmazeutisches Know-how. Neben dem linienspezifischen FILATOV VEGETAL EXTRACT aus konzentrierten Mais-Samenkernen enthält die ausgewogene Wohlfühlrezeptur einen nährenden Wirkkomplex aus phytoaktiven Inhaltsstoffen und lipidreichen Pflanzenextrakten. Glykoproteine aus Hefe, natürliche Extrakte von Weizenkeimöl und Allantoin machen die Haut in kurzer Zeit wieder geschmeidig, glätten und befeuchten bis in die Tiefe. Matte, stumpfe und energielose Haut mit ausgeprägten Alterungserscheinungen erhält ihr gesundes und jugendliches Aussehen zurück.Der grün-herbale Wellbeing-Duft der reichhaltigen und dennoch geschmeidig gleitenden Textur umhüllt Sie zart für puren Verwöhngenuss. Als 24h Anti-Aging-Allroundpflege für das Hautalter 40+ ergänzt die Cream Formula Ihre gewohnte Basispflege als Impulsgeber und komplettiert die AYERISSIME-Linie für das Plus an Regeneration und Kräftigung.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Zahlungsverkehr / Überweisung - Unterrichtsentwurf
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 2,0, Universität Paderborn (Institut für Wirtschaftspädagogik), Veranstaltung: Schulpraktische Studien, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schulklasse X., in der ich von April bis Juni 2006 hospitiert habe, ist eine Handelsschule in der Unterstufe, die eine zweijährige vollzeitschulische Ausbildung absolviert. Die meisten Schüler 1 besuchen diesen Bildungsgang mit dem Ziel betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erwerben, des Weiteren erlangen Sie die Fachoberschulreife. Wenn sie nach Abschluss der Unterstufe in Mathe, Deutsch und Englisch einen Durchschnitt von 3,0 oder besser haben, bekommen sie den Qualifikationsvermerk. Dies hat zur Folge, dass im zweiten Jahr der Handelsschule die Klassenstärke abnimmt. Ausserdem ist es möglich, dass Schüler, die die Handelsschule nur besuchen, um die FOS- Reife zu erlangen, die für die benötigte Note irrelevanten Fächer (z.B. BWR, IW und VWL) vernachlässigen. Die Klasse besteht aus 13 Schülern und 10 Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren (Stand April 2006). Zur Veranschaulichung der Geschlechts und Alterstruktur soll folgende Tabelle dienen: [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die Mittelschule
8,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dieses Buch behandelt die Mittelschule bzw. die Sekundarstufe I.- Der Kampf um die Schule tobt seit über vier Jahrzehnten. Er ist zum ideologischen Grabenkrieg geworden: Gesamtschule gegen dreigliedrige Schulen, Schule mit oder ohne Disziplin, Noten und Sitzenbleiben. Gelitten haben die Schüler, die Eltern und die Bildung. Wir müssen einen gordischen Knoten durchschlagen. Wir müssen dabei Ordnung in den Bildungsdschungel bringen. In Bayern kommen 40% der Studenten nicht vom Gymnasium. Die Arbeitsagentur nennt 15.937 Studiengänge an deutschen Hochschulen. Für die Bürger muss das Bildungssystem verständlich, durchschaubar und überzeugend werden. Die Eltern müssen über den Weg ihrer Kinder durch die Schule entscheiden. Sie wollen dazu die passenden Angebote. Das ist weder die Gesamtschule noch die dreigliedrige Schule. Wir brauchen nach der Grundschule die neigungs- und begabungsgerechte „Mittelschule für alle“, für die praktisch wie für die theoretisch Begabten. Das führt zu einer Technischen und einer Naturwissenschaftlichen, zur Wirtschaftlichen und zur Sprachlichen Mittelschule. Diese vier Schularten sind nicht gleichartig, aber gleichwertig. Sie schließen mit der Mittleren Reife ab. An die Mittelschule schließen sich die Technische und Naturwissenschaftliche, die Sprachliche und die Wirtschaftliche Oberschule an. Hinzu kommt noch die Lehre mit der Berufsoberschule. Wir brauchen ab der Mittleren Reife einen dualen Bildungsweg bis zum Hochschulabschluss. Das ist dann ein typisch deutscher Weg. Wir lernen fürs Leben. Wir müssen am Ende jeder Schulstufe das können, was wir im nächsten Lebensabschnitt brauchen. Dabei müssen wir unterscheiden: Was ist an Wissen und Können wichtig und unverzichtbar, was nett und erfreulich, wenn wir es können? Das ergibt den Unterschied zwischen „Lernfächern“ und „Lehrfächern“. In den Lernfächern (z. B. Deutsch, Mathe, Englisch) gibt es am Ende jeder Schulstufe staatliche Abschlussprüfungen. Diese legen die Ziele fest, den Weg zu den Zielen wählen die örtlichen Schulen eigenverantwortlich und selbstständig. Das führt zur „Bürgerschule“ und zum Abschied von der staatlichen Obrigkeitsschule. Bei der Bürgerschule liegt die Schulträgerschaft ganz bei der Gemeinde. Die Eltern (Erziehungsberechtigte), die Lehrer (Fachkräfte) und die Gemeinderäte (Träger der politischen und finanziellen Verantwortung) bestimmen gemeinsam das Schulgeschehen. Damit kommen wir zu einem „Schulrat neuer Art“. Hier sind die drei Gruppen gleichberechtigt vertreten (Drittelparität). Ausführungsorgan der Beschlüsse des Schulrats, der laufenden Verwaltungsgeschäfte und Schulleiter ist ein volksgewählter Kulturbürgermeister. Vorbild sind die Schweizer Schulpflegschaften sowie das dänische und niederländische Schulmodell. Es geht!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die deutsche Sprache
8,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Die deutsche Sprache - klar und verständlich' richtet sich zunächst an alle Jugendlichen. Sie brauchen die deutsche Sprache für ihre Schulabschlüsse. Ziel ist, dass alle die Mittlere Reife schaffen. Das ist heute die Voraussetzung für die meisten Ausbildungsberufe. Deutsch, Mathe und Englisch sind dabei die Kernfächer, die alle auf einem praxis- und prüfungstauglichen Niveau beherrschen müssen. Dieses Buch ist damit die Fortsetzung von 'Mathe in der Würfelwelt - anschaulich und begreifbar'. Wir alle müssen oft und viel schreiben, nicht nur als Schüler, sondern auch als Studenten bei Haus- und Prüfungsarbeiten, im Beruf bei Geschäftsbriefen, Stellungnahmen und Gutachten. Überall erleben wir heute schwache Leistungen. Das zeigen uns die 'Erfahrungen in der Praxis' (1. Abschnitt). Oft ärgern wir uns über die schlechten Texte von Behörden und Gerichten, Wissenschaftlern und Wirtschaftsbossen. Doch nicht nur ihre Aufsätze, Gutachten und Urteile, auch ihre Reden und Ansprachen sind oft unzumutbar. Das ergibt die Sichtung von Reden der Vorstandsvorsitzenden aller 30 großen DAX-Unternehmen durch die Universität Hohenheim (siehe '5. Das Gespräch - Die Rede'). Keine klare Gedankenführung, Schachtel- und Bandwurmsätze, unverständliche Wörter rügen die Hohenheimer bei den hochbezahlten Wirtschaftslenkern. Eine alte Erkenntnis ist aber: so wie jemand spricht und schreibt, so denkt er auch. Diese Abhandlung zeigt, dass es gar nicht so schwer ist, aus einem klaren Gedanken einen verständlichen Satz zu machen. Wir müssen nur einmal die Grundzüge der Sprachlehre (Grammatik) und des Satzbaus (Syntax) erkannt haben. Dann werden auch unsere Reden frei, lebendig und anschaulich. Allerdings gehört dazu die Schulung zum klaren und schlüssigen Denken.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Mathe in der Würfelwelt
9,20 € *
zzgl. 3,00 € Versand

'Mathe in der Würfelwelt' richtet sich vor allem an Jugendliche, aber auch an Lehrer und Eltern oder alle, die noch einmal in die Mathe einsteigen wollen oder müssen. Ziel ist unter anderem, dass alle die Mittlere Reife schaffen. Das ist heute die Voraussetzung für die meisten Ausbildungsberufe. In der Mittelschule (Sekundarstufe I) müssen die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik als die Kernfächer auf einem praxis- und prüfungstauglichen Niveau erlernt und beherrscht werden. Mathe ist für viele dabei das Angstfach. Das ist nicht nötig. Mathe-Schwerpunkte sind in der Mittelstufe zunächst 'Dreisatz, Prozente und Zinsen', also Anwendungen der vier Grundrechenarten. Dann folgen die drei höheren Rechenarten 'Potenzen, Wurzeln und Logarithmen'. Dabei kommt es oft zu Verständnisschwierigkeiten, weil diese Zahlenwelt (Arithmetik) nicht greifbar und anschaulich dargestellt wird. Das ändern wir und zeigen, dass wir uns mit Würfeln die drei höheren Rechenarten vor Augen führen können. Wir entzaubern die Logarithmen. Dazu ist ab der vierten Dimension die Zeit einzuführen. Wir haben damit einen anschaulichen Raum-Zeit-Körper.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Vom Parteienstaat zum Bürgerstaat - 2.1 Die Gru...
9,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Kampf um die Schule tobt seit über vier Jahrzehnten. Er ist zum ideologischen Grabenkrieg geworden: Gesamtschule gegen dreigliedrige Schulen, Schule mit oder ohne Disziplin, Noten und Sitzenbleiben. Gelitten haben die Schüler, die Eltern und die Bildung. Wir müssen einen gordischen Knoten durchschlagen.Wir müssen dabei Ordnung in den Bildungsdschungel bringen. In Bayern kommen 40% der Studenten nicht vom Gymnasium. Die Arbeitsagentur nennt 15.937 Studiengänge an deutschen Hochschulen. Für die Bürger muss das Bildungssystem verständlich, durchschaubar und überzeugend werden. Die Eltern müssen über den Weg ihrer Kinder durch die Schule entscheiden. Sie wollen dazu die passenden Angebote. Das ist weder die Gesamtschule noch die dreigliedrige Schule. Wir brauchen nach der Grundschule die neigungs- und begabungsgerechte 'Mittelschule für alle', für die praktisch wie für die theoretisch Begabten. Das führt zu einer Technischen und einer Naturwissenschaftlichen, zur Wirtschaftlichen und zur Sprachlichen Mittelschule. Diese vier Schularten sind nicht gleichartig, aber gleichwertig. Sie schließen mit der Mittleren Reife ab.An die Mittelschule schließen sich die Technische und Naturwissenschaftliche, die Sprachliche und die Wirtschaftliche Oberschule an. Hinzu kommt noch die Lehre mit der Berufsoberschule. Wir brauchen ab der Mittleren Reife einen dualen Bildungsweg bis zum Hochschulabschluss. Das ist dann ein typisch deutscher Weg.Wir lernen fürs Leben. Wir müssen am Ende jeder Schulstufe das können, was wir im nächsten Lebensabschnitt brauchen. Dabei müssen wir unterscheiden: Was ist an Wissen und Können wichtig und unverzichtbar, was nett und erfreulich, wenn wir es können? Das ergibt den Unterschied zwischen 'Lernfächern' und 'Lehrfächern'. In den Lernfächern (z. B. Deutsch, Mathe, Englisch) gibt es am Ende jeder Schulstufe staatliche Abschlussprüfungen. Diese legen die Ziele fest, den Weg zu den Zielen wählen die örtlichen Schulen eigenverantwortlich und selbstständig.Das führt zur 'Bürgerschule' und zum Abschied von der staatlichen Obrigkeitsschule. Bei der Bürgerschule liegt die Schulträgerschaft ganz bei der Gemeinde. Die Eltern (Erziehungsberechtigte), die Lehrer (Fachkräfte) und die Gemeinderäte (Träger der politischen und finanziellen Verantwortung) bestimmen gemeinsam das Schulgeschehen. Damit kommen wir zu einem 'Schulrat neuer Art'. Hier sind die drei Gruppen gleichberechtigt vertreten (Drittelparität). ... Es geht!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Zahlungsverkehr / Überweisung - Unterrichtsentwurf
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktikumsbericht / -arbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 2,0, Universität Paderborn (Institut für Wirtschaftspädagogik), Veranstaltung: Schulpraktische Studien, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schulklasse X., in der ich von April bis Juni 2006 hospitiert habe, ist eine Handelsschule in der Unterstufe, die eine zweijährige vollzeitschulische Ausbildung absolviert. Die meisten Schüler 1 besuchen diesen Bildungsgang mit dem Ziel betriebswirtschaftliche Kenntnisse zu erwerben, des Weiteren erlangen Sie die Fachoberschulreife. Wenn sie nach Abschluss der Unterstufe in Mathe, Deutsch und Englisch einen Durchschnitt von 3,0 oder besser haben, bekommen sie den Qualifikationsvermerk. Dies hat zur Folge, dass im zweiten Jahr der Handelsschule die Klassenstärke abnimmt. Außerdem ist es möglich, dass Schüler, die die Handelsschule nur besuchen, um die FOS- Reife zu erlangen, die für die benötigte Note irrelevanten Fächer (z.B. BWR, IW und VWL) vernachlässigen. Die Klasse besteht aus 13 Schülern und 10 Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren (Stand April 2006). Zur Veranschaulichung der Geschlechts und Alterstruktur soll folgende Tabelle dienen: [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Vom Parteienstaat zum Bürgerstaat - 2.1 Die Gru...
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Kampf um die Schule tobt seit über vier Jahrzehnten. Er ist zum ideologischen Grabenkrieg geworden: Gesamtschule gegen dreigliedrige Schulen, Schule mit oder ohne Disziplin, Noten und Sitzenbleiben. Gelitten haben die Schüler, die Eltern und die Bildung. Wir müssen einen gordischen Knoten durchschlagen.Wir müssen dabei Ordnung in den Bildungsdschungel bringen. In Bayern kommen 40% der Studenten nicht vom Gymnasium. Die Arbeitsagentur nennt 15.937 Studiengänge an deutschen Hochschulen. Für die Bürger muss das Bildungssystem verständlich, durchschaubar und überzeugend werden. Die Eltern müssen über den Weg ihrer Kinder durch die Schule entscheiden. Sie wollen dazu die passenden Angebote. Das ist weder die Gesamtschule noch die dreigliedrige Schule. Wir brauchen nach der Grundschule die neigungs- und begabungsgerechte 'Mittelschule für alle', für die praktisch wie für die theoretisch Begabten. Das führt zu einer Technischen und einer Naturwissenschaftlichen, zur Wirtschaftlichen und zur Sprachlichen Mittelschule. Diese vier Schularten sind nicht gleichartig, aber gleichwertig. Sie schliessen mit der Mittleren Reife ab.An die Mittelschule schliessen sich die Technische und Naturwissenschaftliche, die Sprachliche und die Wirtschaftliche Oberschule an. Hinzu kommt noch die Lehre mit der Berufsoberschule. Wir brauchen ab der Mittleren Reife einen dualen Bildungsweg bis zum Hochschulabschluss. Das ist dann ein typisch deutscher Weg.Wir lernen fürs Leben. Wir müssen am Ende jeder Schulstufe das können, was wir im nächsten Lebensabschnitt brauchen. Dabei müssen wir unterscheiden: Was ist an Wissen und Können wichtig und unverzichtbar, was nett und erfreulich, wenn wir es können? Das ergibt den Unterschied zwischen 'Lernfächern' und 'Lehrfächern'. In den Lernfächern (z. B. Deutsch, Mathe, Englisch) gibt es am Ende jeder Schulstufe staatliche Abschlussprüfungen. Diese legen die Ziele fest, den Weg zu den Zielen wählen die örtlichen Schulen eigenverantwortlich und selbstständig.Das führt zur 'Bürgerschule' und zum Abschied von der staatlichen Obrigkeitsschule. Bei der Bürgerschule liegt die Schulträgerschaft ganz bei der Gemeinde. Die Eltern (Erziehungsberechtigte), die Lehrer (Fachkräfte) und die Gemeinderäte (Träger der politischen und finanziellen Verantwortung) bestimmen gemeinsam das Schulgeschehen. Damit kommen wir zu einem 'Schulrat neuer Art'. Hier sind die drei Gruppen gleichberechtigt vertreten (Drittelparität). ... Es geht!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot